Nachrichten aus Paderborn

Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Polizei Paderborn - vor 1 Woche

33100 Paderborn (ots) - Freitag, 29.07.2022, 23: 11 Uhr, 33100 Paderborn, Detmolder Straße, Am späten Freitagabend befuhr der 45-jährige Fahrer eines PKW BMW die Detmolder Straße aus Richtung Innenstadt kommend in Richtung Bad Lippspringe. In Höhe einer Tankstelle überquerte ein 54-jähriger Fußgänger die Detmolder Straße und wurde von dem PKW erfasst und aufgeladen. Dabei erlitt der Fußgänger schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
#PassAuf! - Polizei führte Geschwindigkeitsmessungen durch
Polizei Paderborn - vor 1 Woche

Büren / Kreis Paderborn (ots) - (CK) - Am Dienstag (26.07.) führte die Polizei in Büren Geschwindigkeitskontrollen ohne Anhalten durch. Die eingesetzten Polizeibeamten waren dabei an der L776, kurz vor der Einmündung Heddinghäuser Straße tätig. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt an dieser Stelle 70 km/h. Bei den Geschwindigkeitsmessungen stellten die Einsatzkräfte fest, dass von den Fahrzeugen, die dort in einem Zeitraum von vier Stunden unterwegs waren, 105 zu schnell waren. Diesbezüglich wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt. Fünf Fahrzeugführer erwarten zudem ein Fahrverbot, Punkte in Flensburg und ein hohes Bußgeld. Der gemessene Spitzenwert lag an der Messstelle bei 137 km/h bei erlaubten 70 km/h. #PassAuf! - Nicht angepasste Geschwindigkeit zählt zu den Hauptunfallursachen. Unabhängig von der Verursachung ist insbesondere die gefahrene Geschwindigkeit maßgeblich für die Schwere der Folgen. Im Kreis Paderborn passieren die meisten schweren Verkehrsunfälle auf Straßen außerhalb der Ortschaften. Auf den besonders belasteten Strecken im Kreis Paderborn waren im letzten Jahr 75 % aller getöteten sowie 49 % aller schwerverletzten Verkehrsteilnehmer zu verzeichnen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Betrugsmasche falsche Bankmitarbeiter am Freitagnachmittag in Paderborn und Schloss Neuhaus
Polizei Paderborn - vor 2 Wochen

33098 Paderborn (ots) - Freitag, 22.07.2022, 15:37 und 16:34 Uhr 33098 Paderborn und 33104 Schloss Neuhaus Anrufe von falschen Bankangestellten Am Freitagnachmittag wurden im Paderborner Stadtgebiet wieder Betrugsversuche durch angebliche Bankangestellte begangen. Bislang wurden der Polizei Paderborn zwei Sachverhalte bekannt. Die Masche ist immer dieselbe und dürfte bereits allgemein bekannt sein: Ein angeblicher Bankangestellter meldet sich bei den meist lebensälteren Geschädigten und teilt mit, dass vom Konto eine Firma unberechtigt Geld abgebucht habe. Man benötige für weitere Ermittlungen durch die Polizei die Geheimzahl und die EC-Karte. Die EC Karte würde dann von einem Bankmitarbeiter abgeholt. So wurde eine 87jährige Geschädigte in der Paderborner Südstadt mit dieser Masche angerufen. Der angebliche Bankmitarbeiter taucht auch bei der Geschädigten auf und wollte die EC Karte abholen. Das Aussehen der Person erschien der Geschädigten aber wenig vertrauenswürdig. Auf den Einwand, er würde aber gar nicht wie ein Bankmitarbeiter aussehen, ging der Mann zu seinem Pkw, um angeblich seinen Bankausweis zu holen, fuhr dann aber vom Tatort weg. Dasselbe Vorgehen ereignete sich in Schloss Neuhaus. Dort wurde eine 81jährige Geschädigte angerufen und man wollte ebenfalls die EC Karte abholen. Durch die eingesetzte Polizei wurde ein weiteres Vorgehen der Täter vereitelt. In beiden Fällen kamen die Täter nicht zum Erfolg. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals daraufhin, nicht auf solche Anrufe zu reagieren. Spätestens, wenn der Anrufer sensible Daten erfragen will, wie die Geheimzahl von EC Karten oder Bankverbindungsdaten sollte das Gespräch beendet und die Polizei informiert werden. Ebenso sollten sich weitere Geschädigte, die der Polizei noch nicht bekannt sin, unter der Rufnummer 05251 3060 melden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Tageswohnungseinbruch in Einfamilienhaus in Wewer am Vormittag
Polizei Paderborn - vor 2 Wochen

33106 Paderborn-Wewer (ots) - Freitag, 22.07.2022, 08:30 Uhr bis 13:30 Uhr 33106 Paderborn-Wewer, Seggenweg, Tageswohnungseinbruch Im Tatzeitraum wurde ein freistehendes Einfamilienhaus im Seggenweg von unbekannten Tätern angegangen. Diese begaben sich auf die Gebäuderückseite und hebelten die Terrassentür zum Wohnzimmer auf. Anschließend wurden im Haus mehrere Räume und Behältnisse nach Wertgegenständen durchsucht. Zum Diebesgut können noch keine genauen Angaben gemacht werden. Die Täter verließen das Haus vermutlich durch die Terrassentür. Die Polizei bittet Zeugen, die im fraglichen Zeitraum im Seggenweg verdächtige Personen oder unbekannte Fahrzeuge gesehen haben, sich unter der Rufnummer 05251 3060 zu melden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletztem Radfahrer in Paderborn-Elsen am Sonntagabend
Polizei Paderborn - vor 2 Wochen

33106 Paderborn (ots) - Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletztem Radfahrer in Paderborn-Elsen am Sonntagabend Sonntag, 17.07.2022, 22:35 Uhr 33106 Paderborn-Elsen, Feldmark Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei befuhr ein 45jähriger Fahrradfahrer die Straße Feldmark, aus Richtung Römerstraße in Richtung Verner Straße. Im Verlauf der Straße Feldmark kam es zu einer Kollision mit einem Kraftrad, das die Straße Feldmark in dieselbe Richtung befuhr. Nach den Unfallspuren und den Verletzungen des Fahrradfahrers zu urteilen fuhr das Motorrad von hinten/seitlich auf den Radfahrer auf. Der Radfahrer zog sich beim anschließenden Sturz schwerste Kopf- und Brustverletzungen zu. Es besteht akute Lebensgefahr. Von Zeugen wurde an der Unfallstelle neben dem verunfallten Radfahrer ein Motorradfahrer angetroffen. Dieser Motorradfahrer soll geäußert haben, dass er mit dem Unfall nichts zu tun habe. Der Motorradfahrer soll seinen Helm aufgesetzt haben und in Richtung Verner Straße weggefahren sein, ohne auf das Eintreffen der Polizei zu warten. Der Kradfahrer wird wie folgt beschrieben: Ca. 30 bis 35 Jahre alt, dunkle/schwarze Haare, Oberlippen und Kinn-/Strichbart von der Unterlippe zum Kinn, ca. 180cm groß und kräftige Figur. Der Mann sprach Hochdeutsch. Er war bekleidet mit einer weißen Lederjacke oder einer Lederkombi mit weißem Oberteil, die Hose/Unterteil soll eine andere Farbe gehabt haben. Das Kraftrad wird als "Rennmotorrad" oder sportliches Kraftrad beschrieben, vermutlich in der Farbe rot, Das Kennzeichen konnte nicht abgelesen werden. Die Polizei bittet Zeugen, die gegen 22:30 Uhr in Paderborn Elsen oder Schloß Neuhaus den beschriebenen Motorradfahrer gesehen haben und Angaben zum Fahrer oder zum Kennzeichen machen können, sich unter der Rufnummer 05251 3060 zu melden. Ebenso wird der Motorradfahrer aufgefordert, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, um seine Beteiligung oder auch Nichtbeteiligung an dem Unfall klären zu können. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
PKW fährt gegen Fahrradunterstand
Polizei Paderborn - vor 3 Wochen

33098 Paderborn (ots) - Samstag, 16.07.2022, 18:20 Uhr, 33098 Paderborn, Am Westerntor, Am frühen Samstagabend befuhr die 82-jährige Fahrerin eines Toyota den Le-Mans-Wall aus Richtung Kasseler Tor kommend in Richtung Bahnhofstraße. Im Bereich des Westerntors kam sie aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr durch ein Gebüsch und stieß gegen den dortigen Fahrradunterstand. Die 82-Jährige verletzte sich bei dem Unfall und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Am PKW sowie am Fahrradunterstand entstand Sachschaden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Verbotenes Kfz Rennen in Paderborn am Sonntagabend
Polizei Paderborn - vor 1 Monat

33100 Paderborn (ots) - Verbotenes Kfz Rennen in Paderborn am Sonntagabend Sonntag, 03.07.2022, 22:50 Uhr 33100 Paderborn, An der Springbeke/Dörener Weg Ein 20jähriger befuhr mit seinem Pkw Audi die Straße An der Springbeke von der Detmolder Straße kommend in Rtg. Dörener Weg. An der Einmündung verunfallte der Pkw, beschädigte den Bordstein, einen Baum und eine Hecke. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10000 Euro. Während der Unfallaufnahme schilderte eine Anwohnerin, dass der Pkw zuvor stark beschleunigend durch die Straße An der Springbeke fuhr. Aufgrund des Motorgeräusches war sie auf den Pkw aufmerksam geworden und hatte aus dem Fenster geschaut. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit konnte der Pkw dem Straßenverlauf nicht folgen und war verunfallt. Der Vorgang wurde durch die Polizei als ein verbotenes Einzelrennen eingestuft. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden der Führerschein des 20jährigen und der Pkw beschlagnahmt. Der 20jährige und seine 3 weiteren Mitfahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 12500 Euro. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbruch in den Marktkauf an der Detmolder Straße in Paderborn am Sonntagmorgen
Polizei Paderborn - vor 1 Monat

33098 Paderborn (ots) - Einbruch in den Marktkauf an der Detmolder Straße in Paderborn Tatzeit: Sonntag, 03.07.2022, 01:08 Uhr 33098 Paderborn, Detmolder Straße Am frühen Sonntagmorgen kam es zu einer Alarmauslösung am Marktkauf in Paderborn an der Detmolder Straße. Die eintreffenden Polizeikräfte stellten fest, dass die elektrische Eingangstür auseinander gedrückt worden war. Vermutlich wurde der Täter gestört, da die dahinter liegende zweite Schiebetür unbeschädigt blieb. Die Fahndung nach einem Tatverdächtigen, ca. 20 Jahre alt, bekleidet mit einem schwarzen "Hoody" verlief negativ. Es wurde nichts entwendet. Die Polizei Paderborn bittet Zeugen, die Angaben zu der verdächtigen Person machen können, sich unter der Rufnummer 05251 3060 zu melden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2